Endlich eingezogen

Seit einigen Jahren sind Astrid und ich Mitglieder in einer Baugruppe, die ein Mehrfamilienhaus in zentraler Lage in Hannover baut. Nun sind wir endlich eingezogen – und ich habe vielleicht wieder mehr Zeit zum Bloggen.

Der erste Morgenkaffee auf dem Balkon war eine Wohltat.

Wer wie ich vorher noch nie von Baugruppen gehört hat: Eine Baugruppe tritt als Bauträger eines Mehrfamilienhauses auf und entwirft Haus und Wohnungen in einem hohen Grad an Individualität, vielleicht sogar höher als bei den meisten Einfamilienhäusern. Zudem ist es spannend, den Bau von der Planung an zu begleiten sowie zusammenzuwachsen von einer Baugruppe zu Nachbar:innen, Bekannten und Freund:innen.

Der Preis dafür ist viel persönliches, vor allem zeitliches Engagement und eine um Jahre längere Bauphase: Zu dem Zeitpunkt, wenn man als Käufer eine Eigentumswohnung oder ein Haus das erste Mal betritt, hat eine Baugruppe schon mehrere Jahre gearbeitet, um beispielsweise das Auswahlverfahren zu bestehen, das Grundstück zu kaufen und die Baugenehmigung zu bekommen. Zudem nimmt man als Bauträger alle Kostensteigerungen und Bauverzögerungen auf die eigene Kappe, und das waren nicht nur durch die Corona-Pandemie einige. Sieben Jahre hat es bei uns gedauert.

Aber jetzt sind alle Parteien eingezogen, die Baumängel sind weitgehend behoben, und ein wenig Normalität kehrt zurück — samt mehr Zeit für mein Blog. Details zur Baugruppe Oheim, dem Quartier Ohehöfe und zum Bau selbst folgen vielleicht später, zuvor genießen wir das Leben im Neubau.

2 Kommentare

  1. Flussaussicht super, like Amsterdam!! Kannst du auch dein Anteil (Condo) verkaufen?? Ist es ruhig dort? Bike lanes?? Subway stations to downtown nearby?? Sieht gut aus!! Habt ihr auch einen gemeinsamen Garten und pool?? Enjoy :-) Eva :-)

    1. Hi Eva,

      die Stadtbahn hält direkt vor der Tür (auf dem Schnee-Foto sieht man den Anfang der Haltestelle ganz links im Bild), zwei Linien. Dadurch ist die Kreuzung laut und auch am Fluss ist am Wochenende viel los, direkt gegenüber zwei Pubs mit Außengastronomie — aber wir haben dicke Scheiben. Bike Lanes vorhanden auf Hannoveraner Niveau (=solala). Die Wohnungen könnten wir einzeln verkaufen, alles echte Eigentumswohnungen. (Das organisieren manche Baugruppen anders z.B. als Genossenschaft, von der man mietet.) Garten haben wir auch, sowohl einen eigenen als auch einen Gemeinschaftsgarten fürs ganze Quartier, und bald Hochbeete auf dem Dach. Pool fehlt, Mist ;-) LG Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.